Barmbeker Straße: Newsletter #1

Liebe Eltern,
einige von Ihnen haben es auf der Elternratssitzung bereits mitbekommen: Unsere Schule wächst auf zwei Standorte!

logoWas das für uns alle bedeutet und wie das Projekt vorangeht, erfahren Sie ab sofort in regelmäßigen Abständen über diesen Newsletter.

Zunächst lüften wir das Geheimnis um die Abkürzung „BbStr“: Dahinter verbirgt sich die Barmbeker Straße, genauer gesagt die Hausnummer 30-32. Wo derzeit noch Erzieherinnen und Erzieher zur Schule gehen, entsteht ab Beginn des kommenden Schuljahres unser zweiter Standort. Für einen ersten Eindruck finden Sie im Anhang eine historische Aufnahme und ein aktuelles Foto der Schule.

Dass unsere Schule und nicht zuletzt der Schulhof zu klein sind, wissen Sie selbst nur zu gut. „Schuld“ ist die Beliebtheit Winterhudes als Wohngebiet – und diese Entwicklung wird anhalten. Aus diesem Grund hat die Schulbehörde in ihrem Schulentwicklungsplan, der die demografische Entwicklung aller Hamburger Stadtteile berücksichtigt, der Vergrößerung zugestimmt. Wir freuen uns, dass unsere Schule dafür ausgesucht wurde und im Laufe der nächsten Schuljahre bis zu fünf Parallelklassen eröffnen darf, sodass wir noch mehr Schülerinnen und Schüler aus dem Stadtteil aufnehmen können.

Da die hohe Bebauungsdichte Winterhudes derzeit keine Neubauten von Schulen zulässt, wird also nun das bestehende Schulgebäude an der Barmbeker Straße 30-32, das vor etwa 100 Jahren entstand, grundschulgerecht umgebaut. Das bedeutet zum Beispiel, dass ein völlig neues, auf Kinder zugeschnittenes Fluchtwege-System eingebaut werden muss. Der mehrjährige Prozess beginnt im Sommer 2016, wenn uns die BbStr zur Verfügung stehen soll und wird in folgenden Schritten ablaufen:

  1. grundschulgerechter Umbau des BbStr-Gebäudes
  2. Leerzug der Schule Forsmannstraße – alle Schülerinnen und Schüler ziehen in die Barmbeker Straße und werden dort unterrichtet
  3. Grundsanierung der Schule Forsmannstraße
  4. Horizontale Aufteilung der Schülerinnen und Schüler auf die beiden Standorte – die jüngeren Kinder werden dann in der Forsmannstraße, die älteren in der Barmbeker Straße unterrichtet

Durch den zweiten Standort werden wir langfristig Platz für alle unsere Schülerinnen und Schüler haben – und zwar sowohl drinnen als auch draußen! Der der neue Schulhof an der Barmbeker Straße ist um ein Vielfaches größer als unser jetziger. Dort wird es auch endlich eine moderne Mensa geben! Nach dem sogenannten Frische-Küche-Prinzip werden dort weitgehend fertige Menübestandteile um gesunde Komponenten wie Gemüse, Salat oder Obst ergänzt – ganz frisch vor Ort zubereitet. Dafür sichten wir schon jetzt entsprechende Catering-Unternehmen.

Das Erweiterungsprojekt wird uns alle über einen längeren Zeitraum begleiten und steht natürlich in vielen Abhängigkeitsverhältnissen. Vom Baubeginn bis zum Regelbetrieb an beiden Standorten werden wir bestimmt noch vor die eine oder andere Herausforderung gestellt und bestimmt einige Überraschung erleben. Ich freue mich auf diese spannende Zeit und halte Sie gern über die genauen Fortschritte auf dem Laufenden!

Herzliche Grüße
Alexandra Raza
(Schulleiterin)

P.S. Ich habe noch eine besonders große Bitte an alle Eltern, die ihr Kind morgens mit dem Auto zur Schule bringen: Rund um unser Gebäude ist schlicht zu wenig Platz, um alle Autos vernünftig vorfahren oder gar parken zu lassen. Bitte denken Sie gerade in der dunklen Jahreszeit an alle mögliche Gefahren für Ihr Kind und alle anderen ankommenden Schülerinnen und Schüler. Und achten Sie bitte auch darauf, Ihr Kind nicht an besonders gefährlichen Stellen, etwa in zweiter Reihe parkend oder direkt vor oder nach dem Zebrastreifen abzusetzen. Wir wünschen allen Kindern und Eltern einen sicheren Schulweg – herzlichen Dank!

Wir veröffentlichen den Newsletter über den Eltern-Emailverteiler, auf unserer Website und im Schuleingangsbereich. Sollten Sie kein Interesse an dem Newsletter haben, sagen Sie bitte im Schulbüro Bescheid.

Downloads
Ansichten Gebäude Barmbeker Straße
Download Newsletter

 

Die Kommentare wurden geschlossen