Der Weg: Unsere Schule zieht um

In der Mitte der Klasse steht ein Umzugskarton…

image001

Unseren großen Umzug bereiten wir nun schon seit einiger Zeit in der Schule vor. Die Klassen 3a, 4a und 4c haben sich dabei schon vorab tatsächlich auf den „Weg“ gemacht und im Deutsch- Religions- und Kunstunterricht Wege erforscht.

Als ersten Impuls zum Thema stand ein leerer Umzugskarton in der Mitte der Klasse. Wir sammelten Begriffe, Wörter und Fragen zum Thema Umzug und Weg.

Wir schrieben Elfchen –  Ein Elfchen ist eine besondere Gedichtform, die aus genau 11 Worten besteht, di ein einer bestimmten Weise angeordnet und aufgeschrieben werden. Alle Kinder unserer Klassen schrieben dann ein Elfchen. Ein Bespiel:

image003

Lang
Der Weg
Ich tue nichts
Außer gehen und gehen
Da!

 

Labyrinthe –  Der Weg von der Forsmannstraße zur Barmbeker Straße

Wir philosophierten über Wege, Lebenswege, Irrwege, Wege die man noch nicht kennt, Wege, vor denen man Angst hatte, die man dann aber meisterte… Als Abschluss dieser Stunde gestalteten wir unsere eigenen Labyrinthe. Alle Kinder unserer Schule können sich hier bedienen…

image005

 

Wichtige Ecken auf dem Weg zur Barmbeker Straße – Eine Fotoreise

Die Klasse 3a ging wahrhaftig auf Entdeckertour und wollte den „neuen Weg“ ganz genau erkunden. Hier seht ihr einige wichtige Ecken, die den neuen Weg zu unserer Schule markieren.

image007

image009

image011

Neben diesen Aktionen und Unterrichtsinhalten haben wir außerdem noch Redensarten und Worte mit Wegen in sich gesucht. Wir haben eine Traumreise in unsere Traumwohnung unternommen, wir haben unseren Lebensweg gezeichnet und wir haben uns auf dem Schulhof gegenseitig mit geschlossenen Augen herumgeführt, um so neue Wege zu erkunden. Diese Vertrauensübung erfordert auch viel Mut und manchmal auch Gelassenheit. Genau wie unser Vorhaben, mit einer ganzen Schule umzuziehen.

Die Kommentare wurden geschlossen