Barmbeker Straße: Newsletter #3

Update vor den großen Ferien!

 

Liebe Eltern,

1kurz vor den Sommerferien möchten wir Sie noch einmal über die neuesten Entwicklungen in unserem Projekt Standorterweiterung informieren.

Nach wie vor arbeiten alle Beteiligten mit Hochdruck daran, alles so vorzubereiten, dass unser zweites Schulgebäude von Anfang an so gut wie möglich geplant und realisiert wird. Das gilt besonders im Hinblick auf unsere beiden Pionierklassen, die im Schuljahr 2016/2017 die mobilen Klassenräume auf dem Gelände der Barmbeker Straße beziehen. Ganz konkret: Die 3d von Frau Engelfried und die 2a von Frau Templin werden ab September vormittags in den Containern unterrichtet. Am Nachmittag kommen die Schülerinnen und Schüler dann zur Betreuung in die Forsmannstraße. Diejenige Lehrkraft, die die Kinder in der letzten Vormittagsstunde unterrichtet hat, begleitet die Kinder dann auf ihrem Weg – nicht zuletzt für praktische Verkehrssicherheitsübungen. Die Vorarbeiten für den Containeraufbau laufen schon. Und damit der Unterricht in den mobilen Klassenräumen ab Tag Eins reibungslos ablaufen kann, ziehen in den Ferien alle Materialien und Möbel um. Im September beginnen die Vorarbeiten im Schulhaus der Barmbeker Straße, ab Oktober folgen dann die konkreten Umbauarbeiten.

Im Jahr des Umzugs, wie wir das Schuljahr 2016/2017 nennen, werden uns über das sichere Verhalten im Verkehr hinaus viele weitere Themen beschäftigen. Die erweiterte Steuergruppe – ein Vertreter des Elternrats, Lehrkräfte, die Schulleitung, die Leitung des Kinderforums Winterhude und ErzieherInnen – kreist in jeder freien Minute um die Standorterweiterung. Wir möchten den Umzug in alle Dimensionen des Schulalltags einbeziehen: in den Unterricht, in Schulprojekte und bei der Planung von Aktionen und Festen. Mit Ihnen gemeinsam möchten wir 2017 auf unser Jahr des Umzugs zurückblicken und stolz sein können – nicht nur auf den neuen Standort, sondern auch auf alle Aktionen des Schuljahres.

Die schrittweise Einbeziehung beginnt mit dem neuen Schuljahr auch für Schülerinnen und Schüler, die keine der Pionierklassen besuchen: Ab September können wir den Schulgarten, die Turnhalle und den großen Sportplatz an der Barmbeker Straße nutzen. Die Sportstätte belegen die vierten Klassen im 1. Halbjahr und dann die dritten Klassen im 2. Halbjahr. Und dann geht es tatsächlich auch für alle anderen los: Der Leerzug der Schule Forsmannstraße erfolgt laut Planung im April, wenn die Umbauarbeiten in der Barmbeker Straße abgeschlossen sein sollen. Ich halte Sie gern über die weiteren Fortschritte auf dem Laufenden.

So kurz vor Ablauf des letzten Schuljahres an nur einem Standort möchte ich kurz zurückblicken. Soviel ist sicher: Es war arbeits- und abwechslungsreich, und Schülerinnen und Schüler wie Lehrerinnen und Lehrer haben viel gelernt und umgesetzt – auch dank Ihres Engagements! Wir erinnern uns gern an viele tolle Klassenausflüge und Unterrichtsprojekte, das Forschende Lernen und die Talentkurse, das Sommerfest, mitreißende Theateraufführungen oder Wettbewerbe, an denen wir erfolgreich teilgenommen haben. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützt und unser Schuljahr in allen Facetten mitgestaltet haben! Das gilt insbesondere für die Zusammenarbeit in den Elternratssitzungen, die ich als konstruktiv und wertschätzend erlebe.

Sie alle tragen dazu bei, dass unsere Schule so ist, wie sie ist. Meine Bitte: Bleiben Sie so aktiv und bereichern Sie auch das kommende Schuljahr für Ihr Kind mit Ihren Ideen und Ihrer Unterstützung.

Jetzt aber wünsche Ihnen und Ihren Kindern erst einmal eine erholsame Ferienzeit!
Herzliche Grüße
Alexandra Raza
(Schulleiterin)

Wir veröffentlichen den Newsletter über den Eltern-Emailverteiler, auf unserer Website und im Schuleingangsbereich. Sollten Sie kein Interesse an dem Newsletter haben, sagen Sie bitte im Schulbüro Bescheid.

 

Download
Barmbeker Straße Newletter 3

Die Kommentare wurden geschlossen