Projekt Leselust

„Leselust“ ist ein Dauerprojekt unserer Schule und taucht als solches immer wieder in unserem Veranstaltungskalender auf. Es dient der Leseförderung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Vorlesen der Erwachsenen ist immer sehr beliebt. Dabei werden die LehrerInnen von Eltern unterstützt. Das Lesen findet statt in allen Räumen der Schule bis hinauf zum Dachboden. Auf Plakaten werden die Buchtitel beworben, für jede Altersstufe werden unterschiedlichste Angebote gemacht, am Vorlesetag sichern sich die Kinder dann die Eintrittskarten für ihren Lieblingstitel. Gelesen wird eine Stunde, dabei werden aktuelle Titel genauso gern angehört wie Klassiker. Anschließend berichten die Kinder in ihren Klassen von ihren Lesungen.

Sehr beliebt ist auch die Bücher- Tauschbörse, zu der jedes Kind maximal drei Bücher mitbringt und dann in der Schule tauschen kann. Dabei entdecken die Kinder echte Schätze und die schon oft gelesenen Bücher finden schnell einen neuen Besitzer.

Immer einmal wieder gestalten wir auch einen ganzen Lesetag. Hier werden Autoren vorgestellt, an unterschiedlichen Orten vorgelesen und selber Bücher gestaltet.  Mit Decken, Planen und kleinen Zelten gestalten wir unseren  „Lesedschungel“. Hier entstehen in einem Fachraum kleine „Lesehöhlen“, die mit Themenkisten aus der Bücherhalle bestückt werden. Klassenweise nutzen die Kinder diesen Dschungel und schmökern hier mucksmäuschenstill beim Licht kleiner Taschenlampen in Kinderkrimis, Tier- oder Abenteuergeschichten. Auch die VorschülerInnen finden hier etwas, denn auch Bilderbücher sind reichlich vorhanden, und „zur Not“ liest eben ein Kind aus der Patenklasse auch einmal leise etwas vor.

Regelmäßig gehen auch die Patenklassen gemeinsam auf Lesereise. Hier lesen sich die Paten gegenseitig vor oder die Kleinen suchen sich etwas aus, was die Großen ihnen dann vorlesen. Es ist schön mit anzusehen, wie sich alle Kinder in Ecken verkriechen und stolz ihr Können zeigen.

Die Kommentare wurden geschlossen